Ich glaubte die Zeilen verloren -

das selbe jahr das verweste in hände gegeben in fremde das selbe nun
teilt uns, teilt uns ineinander vermundet einen schritt hinauf einen
zu dir einen gelogen

zweimal gewühlt den himmel gewühlt ihn heischend
zweimal die atmung gezählt die löschung sie augend

das selbe fern das gelesene in gestirne gewoben in fremde das selbe nun

in hände gegeben in fremde in hände ohne haut zweimal
zwei löcher im himmel zweimal gewühlt und schweigend
im auge dem ahnungsatmenden und schweigend im auge vermundet geblüht

in hände die lesen ein letztes mal ein wort das läuft durch die münder wirft
fell unter die lebenden wirft suchen
in münder die lesen in haut ohne hände ein zweimalletztes ein getriebenes
ein wort. zwei löcher im himmel. zwei augen im mund.


(Attilina)

20.5.07 01:01

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen